Inspiration

Wie mir ein Buch zur Freundin wurde und mir mehr Selbst-Verständnis schenkte

By  | 

Stell dir vor, es gibt ein Buch, das dich umarmt wie eine gute Freundin. Es drückt dich fest an seine Brust, dann lockert es seinen Griff, umfasst deine Schultern, dreht dich einmal um 180 Grad herum, schiebt dich ein Stück von sich weg – und gibt dir einen ordentlichen Tritt in den Hintern. Eben ganz genau so, wie es nur gute Freundinnen dürfen, und ab und zu auch tun sollten.

Denn plötzlich gehst du deine ersten Schritte, weil deine Freundin dich wohlwollend aber energisch anschubste, nachdem sie dich getröstet und mit den richtigen Worten zur richtigen Zeit aufgebaut hat. Sie weiß, dass du es schaffst. Weil sie an dich glaubt und dir mehr zutraut, als du dir selbst.

Mit diesem Gefühl und ein paar „Häppchen für den weiteren Weg“ wie Affirmationen, einer Meditation oder einer Anleitung zum Ölziehen habe ich das inspirierende Workbook von Tina Schütze beendet, das den Titel „Werde die Frau deines Lebens“ trägt.

Mach dich an die Arbeit

Oh ja, es ist ein Workbook! Und das meine ich absolut positiv. Denn ich habe mir etwas sehr wertvolles beim Lesen und Schreiben erarbeitet, etwas, das niemand außer mir selbst für mich erschaffen kann: mehr Selbst-Verständnis. Für meine Stärken und meine Schwächen. Für das, was mir gut tut und das, was ich loslassen kann.

Durch ihre authentische Sprache und ihre klugen Fragen hat die Autorin mir ein paar Antworten entlockt, die mich selbst überrascht, erschreckt und erfreut haben. Ich persönlich liebe so etwas und mache mir solche Sätze, die dann beim Aufschreiben herausfließen, gerne zu Mottos und Mantren.

Außerdem wurde ich an etwas erinnert, dass mir mal sehr wichtig war und in Vergessenheit geriet: die Göttin in mir. Mein Mädchenname lautet Hermes, wie der griechische Götterbote, und ich fand es schon immer toll, so einen besonderen Namen zu tragen.

Werde dir deiner Aufgaben bewusst

Da sich ein Kapitel mit der „Göttin in dir“ beschäftigt, weiß ich nun, dass ich vor meinen Burnout eine Mischung aus Hestia und Persephone war, und heute viel mehr eine Aphrodite bin. Daraus ergeben sich für mich gewisse Aufgaben in meinem Leben, wie es in der Übung genannt wird und ich werde mir wieder bewusst, was für mich wichtig ist.

Ich verrate dir, was ich konkret damit meine: Ich brauche Balance zwischen der Innenschau und dem Leben im Außen, zwischen Meditation und medialer Funktion als Bloggerin. Ich darf anecken. Ich muss Geben und Nehmen ausbalancieren. Und den goldenen Funken nicht nur in anderen sehen, sondern auch in mir selbst sehen.

Tina Schützes Buch hat mir viel über mich erzählt und mir einige Geheimnisse entlockt, von denen ich selber noch nichts wusste. Deshalb ist es für mich wie eine gute Freundin geworden, die mir wann immer ich sie sehe ein kleines Lächeln entlockt, denn ich weiß, darin stehen nicht nur die vielen tollen Gedanken und Anregungen der Autorin, sondern es steht dort auch ganz viel von mir und über mich.

Du bist nicht alleine

Wie schon gesagt, vermittelt mir das Buch das schöne Gefühl eines intensiven Gesprächs mit einem vertrauten Menschen. Ich merke, dass ich mit meinen Gedanken und Gefühlen nicht alleine bin und dass es immer eine Lösung gibt. Ich werde so angenommen, wie ich bin und lerne, mich ebenfalls so zu akzeptieren und gut zu mir zu sein.

Eine absolute Empfehlung also für alle Frauen, die sich vielleicht gerade mal wieder selbst im Weg stehen (wie ich, oft und gerne) und nicht nur heraus finden wollen, warum sie das tun, sondern auch, wie sie sich selbst an der Hand nehmen und gemeinsam mit sich die ersten Schritte in ein wundervolles Leben mit mehr Selbst-Verständnis gehen.

Wenn du jetzt neugierig geworden bist und mehr über das Buch erfahren möchtest, dann klicke HIER! Und wenn du mehr über die Autorin wissen möchtest, kommst du HIER auf ihre Homepage.

Tina Schütze, Werde die Frau deines Lebens
Gelassen. Selbstbewusst. Glücklich. / Ein inspirierendes Workbook.
Fischer 2016

 

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply