Gastbeitrag Kreativität

Wie du deine Intuition und das Universum für deine Kreativität nutzt

By  | 

Kennst du das auch? Du hast viele Ideen, was du gerne alles machen willst, was du verändern möchtest und scheiterst schon am Versuch. Am liebsten würdest du die ganze Welt verändern, etwas Tolles erschaffen, ein Buch schreiben, ein Café eröffnen, nach Kolumbien reisen und Reiseberichte schreiben, tausend Visionen in die Welt bringen und Menschen begeistern.

Aber dann stehst du wieder am Morgen auf, die ganzen Wünsche und Träume werden beiseite gefegt, du schlurfst in die Küche, machst dir am besten gleich zwei Kaffees in der Hoffnung, dass sie dich motivieren, du fährst ins Büro und bist schon vor Beginn der Arbeit genervt von allen Menschen – am meisten aber von dir selbst, weil du wieder nichts verändert hast. Ich kenne diesen Zustand.

„Mein Glück“ war, dass mein Körper sehr schnell rebelliert hat und mir zeigte, dass ich so nicht weitermachen kann.

Was also tun? Ich bin davon überzeugt, dass wir tief in uns drin wissen, was wir eigentlich wollen und wer wir eigentlich sind. Und doch haben wir verlernt auf diese innere Stimme zu hören und sie ernst zu nehmen. Wie lernt man wieder auf seine Intuition zu vertrauen?

Lerne die Sprache deiner Emotionen und deines Körper

Wenn Wut, Traurigkeit oder Schmerzen auftreten, weißt du, dass etwas in der Schieflage ist. Irgendetwas stimmt hier nicht und dann solltest du hellhörig werden und schauen was es dir sagen will. Was würdest du jetzt eigentlich lieber tun? Was interessiert dich wirklich? Stell dir selbst Fragen und lass die Antworten darauf von alleine kommen. Forciere es nicht und suche nicht danach.

Schreibe dir einfach nur die Fragen auf (siehe Anregungen am Ende des Artikels) und lass diese Fragen – die sich für dich gerade stimmig anfühlen – auf dem Tisch liegen. Deine Seele wird automatisch anfangen, die Fragen zu beantworten und du wirst klarer sehen worum es geht.

Fragen eröffnen Möglichkeiten und geben Raum

Und dann? Wie verändert sich dann etwas? Wenn du wieder Kontakt zu deiner Intuition hast, deine Fragen sich klären, kann dir das Universum beim Umsetzen helfen. Hab Vertrauen, dass auf einer anderen Ebene für dich gesorgt wird. Deine Aufgabe ist, alle Schritte zu gehen, die dir helfen deine Träume zu leben und dann … lass los. Bitte das Universum um Unterstützung.

Ich bin dankbar, dass die geistige Welt (Universum) mich unterstützt und leitet.

Wenn du in die Dankbarkeit gehst, Vertrauen hast, werden sich die Umstände zu deinem Besten ergeben. „Na dann muss ich ja nichts mehr tun und das Universum kümmert sich um alles?“, denkst denkst du jetzt vielleicht. So funktioniert es natürlich auch nicht. Nimm das Universum nicht als Ausrede für deine Faulheit.

Es geht darum, deiner Intuition zu folgen, um Unterstützung aus dem Universum zu bitten und dann aber selbst aktiv zu handeln. Du bekommst Zeichen, indem du spürst, welchen Weg du gehen solltest, was sich stimmig anfühlt und welche Gedanken nährend und welche blockierend sind. Werde wieder aufmerksam.

Denn deine Kreativität wird genährt, wenn du es zulässt

Kennst Du das? Wenn du etwas unbedingt willst und kämpfst, kommen dauernd Hindernisse. Du fühlst dich ausgebremst und hast das Gefühl, dir werden ständig von außen Steine in den Weg gelegt.

Wenn du dann schon fast am Aufgeben bist, den Traum schon wieder unter dem Bett vergraben hast, dann plötzlich löst es sich von selbst. Ein Freund kommt genau mit dem passenden Hinweis auf dich zu, ein Zeitungsartikel mit der Antwort auf deine Frage fällt dir in die Hände oder die Situation löst sich in Wohlgefallen auf. Das ist kein Zufall!

Zufall ist eine Illusion!

Du hattest einen Plan, eine Vision, ein Ziel. Doch das kann sich erst verwirklichen, wenn du loslässt. Druck erzeugt Gegendruck, das wissen wir schon aus dem Physikunterricht. Dinge können sich nur ausdehnen, wenn sie Platz haben. So ist es auch mit der Kreativität, mit deinem Potential, mit deinen Visionen. Deine Ideen tragen Früchte, wenn du darauf vertraust, dass sie wachsen dürfen.

Ich bin dankbar, dass das Universum mir meine Kreativität und mein Potential zeigt.

Ideen zu Fragen:

  1. Wo wäre ich jetzt am liebsten?
  2. Wie möchte ich mich morgens beim Aufstehen fühlen?
  3. Welche Menschen tun mir gut?
  4. Über welche Themen rede ich gerne?
    Welche Tätigkeiten bringen mir Leichtigkeit?
  5. Wo fühle ich Leidenschaft?

Ich wünsche dir viel Spaß mit deiner Kreativität!

Deine Nina

Nina Herzberg ist Medium und Autorin, ihr aktuelles Buch „Mut ist der Plan“ kannst du direkt über ihren Webshop bestellen unter www.ninaherzberg.de.

Welche Antworten Nina auf die Fragen in der Feuerprobe dem lightmyfire.mag gegeben hat, erfährst du hier.

5 Comments

  1. Asli

    27. März 2017 at 8:09

    Ein wunderschöner Artikel! Vielen Dank dafür, liebe Nina! Und Dir liebe Nadine, danke für den Raum, den Du hierfür geschaffen hast!

  2. Nadine

    27. März 2017 at 8:42

    Danke dir, liebe Asli! <3

  3. Nina

    27. März 2017 at 9:11

    Danke für dein Feedback. Alles Liebe

  4. Kari Lessír

    27. März 2017 at 9:24

    Toller Beitrag. Ich finde mich an jeder Stelle wieder. Danke für die wunderbare Inspiration
    Von Herzen Kari Lessír

  5. Nadine

    27. März 2017 at 12:30

    Das freut mich sehr, Kari! Wie schön, ganz herzlichen Dank für dein liebes Feedback! Ich finde die Übung auch klasse, funktioniert einwandfrei. 🙂 Liebe Grüße! <3

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply