Praxis

Inspirierende Fragen, begeisternde Antworten: Kreativer Markenworkshop

By  | 

Als ich das erste Mal auf Instagram auf die Coaching Cards von Claudia Lommel und Thorsten Diekhof aufmerksam wurde, war meine Neugierde sofort geweckt. Als sie mir dann auch noch eine superliebe Glückwunschkarte zum Launch des lightmyfire.mags per Post zugeschickt haben, wäre ich am liebsten in Siebenmeilenstiefeln nach Berlin rübergehüpft, um die zwei ganz herzlich dafür zu drücken. Vielen Dank nochmal, das war so ermutigend! Eure Karte ist seitdem mein Lesezeichen in meinem Notizbuch.

Jetzt aber die Karten auf den Tisch

Da ich meine Neugier über ihr Produkt endlich stillen wollte, stellten mir die Gewinner des „Proof-of-Concept Entrepreneurship Summit 2016“ das Set Kreativer Markenworkshop zur Verfügung und was soll ich sagen – ich bin genauso begeistert davon, wie ich es mir schon im Vorhinein gedacht habe. Das Design, die Philosophie und die haptische Qualität der Karten, hier stimmt für mich alles.

Gute Frage, bessere Antwort

Es gibt ja keine blöden Fragen, sondern nur blöde Antworten. Aber es gibt einfach richtig gute Fragen, durch die man auf sehr inspirierende Antworten kommen kann. Ich habe die Karten ersteinmal nur anschauen wollen, aber gleich die erste Frage aktivierte meine grauen Zellen und es begann zu rattern. Ich griff direkt nach Papier und Stift und begann zu schreiben. Das hätte auch mit allen 53 Karten so weitergehen können. Aber ein paar Fragen habe ich mir dann doch noch aufgehoben.

Deine Marke, das unbekannte Wesen

Als Werbetexterin und frischgebackene Gründerin eines Blogazines interessierte mich das Set Kreativer Markenworkshop natürlich besonders. Es geht darum herauszufinden, wofür die Marke steht, welche Werte sie vermittelt.  Anhand der vielfältigen, wirklich klugen Fragen kann man sich selbst sehr aufschlussreiche Antworten aus der Nase ziehen, auf die man so vielleicht gar nicht gekommen wäre. Damit es anschaulich wird, kommen hier mal drei meiner Antworten, die mir selbst sehr weitergeholfen haben.

Frage: Wenn deine Marke ein Mensch wäre, welches Fahrzeug würde sie fahren? / Warum?

Antwort: Einen VW Bully oder einen größeren Reisebus, um damit immer ein paar Leute mitnehmen zu können. Unterwegs steigen ein paar Leute aus, andere steigen zu, es ist eine dynamsiche Fahrgemeinschaft und ich sitze am Steuer.

Frage: Wie soll es sich anfühlen, mit deiner Marke zu tun zu haben? / Welches Markenerlebnis willst du erschaffen?

Antwort: Bereichernd, inspirierend, tröstend, ermutigend, motivierend, in den Arm genommen, verstanden, gehört, gewertschätzt.

Frage: Inwieweit wird die Welt durch dein Angebot zu einem besseren Ort? / Übertreibe!

Antwort: Mit dem lightmyfire.mag wird die Welt zu einem besseren Ort, weil sich ein Flächenbrand der Begeisterung und Lebensfreude entzündet! Menschen wachen endlich auf und feiern ihre Talente, verschenken ihre gottgegebenen Gaben und zelebrieren das Leben in seiner einzigartigen magischen Form, die es ist. Jeder tut das, was er wirklich liebt. Alle sind zufrieden und glücklich, keine Opfer und keine Hater mehr. Ein einziges großes Lagerfeuer, um das die Menschheit sich versammelt und ihr wundervolles Sein genießt.

Ich liebe Übertreibungen, merkt man es? Aber der Trick hat funktioniert, ich habe losgelassen, ich erlaubte mir den Größenwahn und war danach wie euphorisiert von der Energie, die mir diese Übung gegeben hat. Denn wenn man festen Boden unter den Füßen hat, dann kann man auch nach den Sternen greifen.

Alles auf eine Karte setzen

Wenn du nach neuen Antworten für dein Business suchst, dann ist dieses Kartenset ein praxixtaugliches Tool, das deine Kreativität aktiviert und deine Synapsen ganz neue Verbindungen herstellen lässt, die dir vorher so vielleicht nicht in den Sinn gekommen wären. Das Schöne an den Karten ist, dass sie handlich im Format sind, du kannst die in der Schreibtischschublade aufbewahren und zwischendurch mal schnell eine ziehen, um dich von dir selbst inspirieren zu lassen. Oder du zockst eine Runde mit deinen Kollegen, um sich gegenseitig auf neue Ideen zu bringen.

Den kreativen Markenworkshop kannst du auf der Webseite von Coaching Cards bestellen. Ein Klick hier, dann bist du direkt dort. (Und ja, ein bisschen was springt bei deinem Kauf dann auch für mich dabei heraus.)

Wie du deine Kreativität mit ein paar einfachen Yogaübungen auch am Schreibtisch aktivieren kannst, das erfährst du, wenn du diesem Link folgst. Namasté!

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply